Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
ÖBV online
ab 20 EUR Portofrei
www.buchservice.at finden sie ab sofort unter www.oebv.net
 
Allgemein

BUCHTIPP

 




Suche
Der Teufel nebenan
Roman

von Gina Kaus
Sonstiger Urheber: Veronika Hofeneder
Hardcover
304 Seiten; 207 mm x 137 mm
2017 Milena Verlag
ISBN 978-3-903184-02-2

24.00 EUR (inkl. USt.) 
Sofort verfügbar oder abholbereit

Kurztext / Annotation
Der junge Albert heiratet die ein paar Jahre ältere und reiche Melanie. Die Ehe entwickelt sich alsbald zum Desaster. Gina Kaus' leidenschaftlicher Romanklassiker über Eifersucht und ein Paar, das sich gegenseitig fast in den Wahnsinn treibt

Langtext
Der junge, unvermögende Student Albert Holzknecht lernt die reiche Witwe Melanie Simrock kennen. Melanie ist von dem unerfahrenen Mann sehr angetan und die beiden heiraten. Melanies Vermögen ermöglicht Albert eine hohe Stellung in einer Keramikfabrik - der Einzelgänger kommt unter Leute und es dauert nicht lange, da ihm seine Ehefrau Untreue und Affären mit anderen Frauen unterstellt. Ihre Eifersucht steigert sich zum Psychoterror, die Streitereien zwischen dem Paar nehmen immer unbarmherzigere Formen an und das unglückliche Ende ist abzusehen.
Gina Kaus' Roman ist ein Psychodrama wie aus einem individualpsychologischen Lehrbuch, die Protagonisten sind Paradeneurotiker im Sinne der Individualpsychologie Alfred Adlers - und auf fatale Weise durch Minderwertigkeitskomplexe und Eifersuchtsneurose miteinander verbunden. Kaus versteht es jedoch, das Paar nicht in eine Schwarz-Weiß-Schablone zu pressen, sondern das unglückliche Zusammenspiel der beiden Charaktere zu beleuchten.
Der 1940 verfasste Roman nebenan wurde 1956 mit Lilli Palmer und Curd Jürgens in den Hauptrollen unter dem Titel Teufel in Seide verfilmt - und avancierte damit zum Bestseller. In der Romanfigur des Arztes Dr. Heinsheimer setzte Kaus Alfred Adler ein literarisches Denkmal.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Gina Kaus (1893-1985), geb. 1893 als Regina Wiener in Wien. Ihre erste Komödie "Diebe im Haus" wurde 1917 im Wiener Burgtheater uraufgeführt. Nach der Veröffentlichung ihrer ersten Novelle "Der Aufstie"g (1921) war sie fixer Bestandteil der literarischen Intellektuellenkreise in Wien und Berlin, u.a. gehörte Karl Kraus zu ihren engsten Freunden. 1933 wurden ihre Bücher von den Nationalsozialisten vernichtet, ihr biografischer Roman "Katharina die Große" (1935) wurde ein Bestseller in den USA. 1938 verließ Gina Kaus mit ihrer Familie Wien und floh nach Südfrankreich, 1939 erreichte sie schließlich die USA und ließ sich in Hollywood nieder, wo sie hauptsächlich Drehbücher verfasste. Ihr Roman "Der Teufel nebenan" erschien erstmals 1940 und wurde 1956 verfilmt. Ebenfalls bei Milena erschienen: "Luxusdampfer" (Roman, 2016)


Schlagworte
Fachbuch




















   Mein Konto Hilfe Wir über uns Links AGB Impressum Widerrufsrecht Datenschutz