Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
ÖBV online
ab 20 EUR Portofrei
www.buchservice.at finden sie ab sofort unter www.oebv.net
 
Allgemein

BUCHTIPP

 

Urlaubslesebuch 2019




Suche
Der Hitler-Mythos
Führerkult und Volksmeinung

von Ian Kershaw
Übersetzt von: Klaus Kochmann
Taschenbuch
432 Seiten; 201 mm x 128 mm
2018 Pantheon
ISBN 978-3-570-55375-6

16.50 EUR (inkl. USt.) 
Sofort verfügbar oder abholbereit

Langtext
Wie die Deutschen Adolf Hitler verherrlichten

Adolf Hitler hatte eine breite Anhängerschaft quer durch alle Schichten der Bevölkerung. Auch viele, die sich selbst nicht als Nationalsozialisten betrachteten, waren von ihm fasziniert. Wie lässt sich diese Begeisterung erklären, die Millionen Deutsche erfasste? Ian Kershaw, einer der renommiertesten Historiker für Zeitgeschichte und vielfach ausgezeichneter Hitler-Biograph, legt die wichtigsten Fundamente des "Führerkults" frei und zeigt, welche Konsequenzen dieser für die Durchsetzung der ideologischen Ziele des Nationalsozialismus und den Völkermord an den Juden hatte.

Wie die Deutschen Adolf Hitler verherrlichten
Ian Kershaw ist vielfach ausgezeichneter Hitler-Biograph und einer der bedeutsamsten Historiker für Zeitgeschichte



Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Kershaw, Ian
Ian Kershaw, geboren 1943, war bis zu seiner Emeritierung Professor für Modern History an der University of Sheffield und zählt zu den bedeutendsten Historikern der Gegenwart. Seine große zweibändige Biographie Adolf Hitlers gilt als Meisterwerk der modernen Geschichtsschreibung. Für seine Verdienste wurde er u. a. 2018 mit der Karlsmedaille ausgezeichnet. Bei Pantheon erschienen zuletzt »Hitler. 1889-1945« (2009), »Wendepunkte. Schlüsselentscheidungen im Zweiten Weltkrieg« (2010), »Das Ende« (2013) und »Höllensturz« (2017).

Besprechung
"Wer das Verhältnis der Deutschen zu ihrem Führer verstehen will, wird in diesem gut geschriebenen, materialreichen und anregenden Buch Antworten finden." DIE ZEIT


Schlagworte
Fachbuch




















   Mein Konto Hilfe Wir über uns Links AGB Impressum Widerrufsrecht Datenschutz